Wettbewerb Gesamtsanierung und Neuorganisation Schulanlage Bäumlihof, Basel, 3. Rang (2011)

Visualisierung Galli Rudolf
Visualisierung Galli Rudolf
Bauherrschaft, Kanton Basel-Stadt
Projektart, Anonymer Projektwettbewerb im selektiven Verfahren
Funktion A, Z, Generalplaner, Gesamtleitung
Projektleitung, Reto Zimmermann
MitarbeiterInnen, Franziska Philipp
Architekten,  Galli Rudolf Architekten AG, Zürich

Galli Rudolf Architekten konnten sich zusammen mit der Aebli Zimmermann Generalplaner GmbH als Gesamtleiter und weiteren Fachplanern für den Wettbewerb für die Gesamtsanierung und die Neuorganisation der Schulanlage Bäumlihof in Basel qualifizieren. Unser Projekt wurde unter den 11 eingereichten Projekten mit dem 3. Rang ausgezeichnet.
Um den Spezialtrakt optimal für neue Formen des Schulunterrichts zugänglich zu machen, basiert unser Projektvorschlag auf einer Umlagerung gewisser Nutzungen. Die Halle, als kommunikativer Ort des Aufenthalts, und das neue Bibliotheksgeschoss, als offene Lernlandschaft konzipiert, bilden dabei das Kernstück.
Die Erweiterung der Passerellen dient als Anlass zur städtebaulichen Neuinterpretation der Schulanlage. Durch die Verschmelzung des Spezialtraktes mit den Klassenzimmertrakten zu einer kreuzförmigen Gesamtfigur wird der nach wie vor durch Durchgänge verbundenen Aussenraum präzisiert.
Mit der neuen Holzverkleidung wird der architektonische Ausdruck der Schulanlage aufgefrischt und ein neuer Zeitgeist vermittelt.
Durch das neue Material-, Energie- und Haustechnikkonzept kann der Minergie-P-Standard erreicht und hohen ökologischen Ansprüchen (ECO) weitestgehend entsprochen werden.