Neubau Zentrum für Behinderte, Reitsport und Aktivitäten, Sternenbergstrasse, Flüh (2009 - 2011)

Bauherrschaft, Stiftung CEBRA
Projektart, Neubau, Projektentwicklung, Gestaltungsplan
Funktion A, Z, Architektur
Projektleitung, Michael Aebli
MitarbeiterInnen, Franziska Philipp, C. Soley Suter

Im Jahr 2009 schlossen sich die Stifung BWH in Bottmingen und der Reittherapiebetrieb Horse House Nanny zusammen, um in Flüh ein Zentrum für Beschäftigung, Entlastungsangebote, Therapien und Reitsport aufzubauen. Sechs Gebäude nehmen die unterschiedlichen Funktionen wie Reithalle, Stallungen, Therapieräume, Café, Hofladen, Seminarräume, Entlastungszimmer und die Wohnungen der Mitarbeiter auf. Die Bebauung soll als Ganzes durch eine einheitliche Gestaltung gelesen werden. Ausdrücke des ländlichen Bauens werden dabei in eine aktuelle Sprache umgesetzt und schaffen so eine lokale Verankerung. Die kleineren Bauten bilden eine eigenständige Grossform und gruppieren sich gleichsam als Gegengewicht zum grossen Volumen der Reithalle. Im Schutz der Baukörper entstehen attraktive Aussenräume mit unterschiedlichen Nutzungen wie Hofplatz, Therapieplatz, Offenstall und Streichelzoo. Der zentrale Hofplatz vermittelt als Drehscheibe zwischen den einzelnen Nutzungsbereichen. Durch den vorgesehenen Geländesprung wird eine klare Trennung von öffentlichen und betrieblichen Aussenräumen vorgenommen. Gleichzeitig erhöhen sich dadurch die erdgeschossigen Nutzungen, die somit behindertengerecht erschlossen werden können.