MFH Im Sesselacker 28, Basel (2005 - 2007)

Bauherrschaft, Esther und Heinz Buser
Projektart, Umbau
Funktion A, Z, Architektur
Projektleitung, Michael Aebli
MitarbeiterInnen, Caroline Grobben, Adalgisa Cianci

Umbau und Ausbau eines Mehrfamilienhauses aus den 30er Jahren:
das Haus ist seit 2 Generationen in Familienbesitz. Nach Jahren der Fremdvermietung entsteht nun sukzessive wieder ein Mehrgenerationenhaus.
Obwohl aus baurechtlichen Gründen aussen nahezu unverändert, konnte das Dachgeschoss mit der obersten Wohnung zusammengefasst werden. Entstanden ist eine helle, grosszügige Wohnung, die überraschende Durchblicke und räumliche Erlebnisse bietet. Die übrigen Wohnungen wurden sorgfältig renoviert, so dass die Altbaustimmung erhalten blieb.
Als letze Etappe haben wir 2 übereinander liegende Wohnungen zusammengefasst und teilweise auch Wände entfernt. Eine interne Treppe verbindet die beiden Geschosse und schafft vertikale Bezüge. Der Wohn- und Essbereich ist offen und grosszügig und entspricht so den heutigen Wohnvorstellungen.
Die Farben sind bewusst zurückhaltend gewählt und bewegen sich zwischen weiss und einem warmen Elfenbeinton. So wirkt die Materialität der neuen Einbauten und der prächtigen Holzböden in massiver Eiche sehr warm und bestimmend.
Das grösste Highlight ist aber sicher die unvergleichliche Lage mit dem Blick über die Stadt.